Freitag, 7. März 2014

Und schon wieder ist eine Woche rum...

...Mein Gott, wie die Zeit vergeht, jetzt ist schon wieder die erste März-Woche rum, dabei hat das Jahr doch gerade erst angefangen.
 
Zu aller Erst möchte ich mich für die lieben Kommentare zu meinen ersten Posts bei euch bedanken und meine neuen Leser begrüße... Kommt rein und fühlt euch wohl! ;)
 
In meinem letzten Post habe ich euch ja versprochen, mal etwas mehr von mir zu erzählen.
 
Also wo fang ich denn an? Am besten ganz vorne.;)
Ich wurde am 13.Mai 1984 in der Nähe von Leipzig geboren. (Ja, ich bin ein echtes DDR-Kind.)




Aufgewachsen bin ich in der Nähe von Berlin und vor etwas mehr als 6 Jahren hat es mich in die Eifel verschlagen.
Ich wurde genau nach der Wende eingeschult (war also kein Pionier mehr und musste Samstags nicht zur Schule) ;). Nach der Grundschule bin ich auf die Realschule gewechselt, habe danach widerwillig noch das Abi hintendran gehangen.



Danach habe ich (wie so viele) keine Ausbildungsstelle bekommen, also hab ich ein soziales Jahr gemacht. Dies war auch mein erster richtiger Kontakt mit Menschen mit Behinderung. An meinem ersten Arbeitstag sagte ich zu meiner Mutter als ich nach Hause kam, dass ich dort nie wieder hinfahren würde.(ich habe dann 4 Jahre dort gearbeitet) :) 
So schlimm war es also nicht. Ich habe mich dort auch total wohl gefühlt, nur nach dem ersten Arbeitstag war ich ein wenig (wie soll ich sagen?) reizüberflutet (ja, das ist die richtige Beschreibung). Aber es ist eine tolle Arbeit, also habe ich nach dem sozialen Jahr die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin gemacht und weiter in der Einrichtung als Aushilfe gejobbt. Da ich anschließend nicht übernommen wurde war ich wenige Monate zu Hause, wo mir die Decke auf den Kopf fiel.
So lockte mich dann ein Job-Angebot in die Eifel. Das ging Hals über Kopf... Innerhalb von 14 Tage benötigte ich ein neues Auto (mein geliebtes erstes Auto ist ein paar Tage vorher gestorben, an Altersschwäche), eine Unterkunft in der Eifel und musste Abschied nehmen von all meinen Lieben, die ich in der Heimat zurück lassen musste...
(Ich verbringe aber wenn ich es schaffe zweimal im Jahr meinen Urlaub in der Heimat)
Und dann begann das Abenteuer Eifel...


 

Soviel erst mal zu meinem Lebenslauf. :)
 
 
 
Jetzt kommen noch ein paar Fakten über mich. (Wen es nicht interessiert, einfach weiterscrollen.)
 
- Ich wohne mit meinem Freund in einer kleinen 2-Zimmer-Wohnung, leider ohne Balkon, Terrasse oder Garten :(
- Ich liebe (wie schon oft erwähnt) rot mit weißen Punkten und weiße Möbel
- Total gerne mag ich  selbstgemachte Sachen
- Sehr wählerisch bin ich auch noch (mir gefällt noch lange nicht alles)
- Ich finde jeder sollte so leben und wohnen, wie er es mag (wem es nicht gefällt, der kann ja draußen bleiben)
- Meine kleiner Bruder wird dieses Jahr 18 (ja richtig und ich werde schon 30) :(
- Kaffee trinke ich keinen, ich rieche aber gerne frischen Kaffee und frisch gemahlene Kaffeebohnen
- Tee trinke ich sehr selten, meisten bin ich dann krank... In den Tee muss immer viel Zucker
- Mich spricht man morgens besser nicht an, bevor ich nicht halbwegs aus den Augen gucken kann



- Putzen ist für mich Strafarbeit
- Ich nehme mir immer fest vor alles was ich ausgekramt habe wieder wegzuräumen, aber irgendwie klappt das nicht
- Ich weiß nicht, wer chaotischer ist, mein Freund oder ich?!
- Rosa und Pink mag ich nicht, aber altrosa finde ich toll (warum weiß ich nicht)
- Als Kind habe ich lieber mit Jungs gespielt als mit Mädchen-
- Im Alter von zwei oder drei Jahren wollte ich unbedingt einen großen Bruder haben, ich konnte aber nicht verstehen, warum das jetzt nicht ging (meine Freunde hatte plötzlich auch alle einen, wo auch immer die so schnell herkamen?!)
- Ich wollte nie eine Schwester haben (hat mein Bruder gewusst, deshalb ist er auch ein Junge geworden) ;)
- Ich liebe es Dinge zu sammeln, kann mich aber auch relativ gut von Sachen trennen
- Da ich ein typischer Stier bin, bin ich total dickköpfig und versuche oft mit dem Kopf durch die Wand zu kommen (gelingt nicht immer, gibt auch manchmal Kopfweh)
- Für meine Lieben würde ich mein letztes Hemd geben
- Ich bin schnell zu begeistern
- In meinem Leben hatte ich mal eine "blaue Phase"... Alles in blau, die Wände, die Möbel, der Teppich, das Sofa...die Phase ist aber schon lange rum
 
So, ich denke jetzt reicht es erst mal... Ich sehe, euch raucht schon der Kopf.... ;)
 
Zum Schluss noch einen kleinen Frühlingsgruß aus meiner Küche.

 

 
Macht es gut ihr Lieben. Bis bald!
 
Eure Janine
 

 

 

 

 
 

Kommentare:

  1. Liebe Janine,
    ich fand die Fakten über dich sehr interessant und manche Punkte treffen auch bei mir zu.
    Ich bin Jahrgang 77 und komme aus Sachsen, wohne aber jetzt in Hessen und hatte noch am Samstag Schule:-(
    Das mit dem wegräumen kommt mir irgendwie bekannt vor, hihi.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      danke für die lieben Worte. Es ist schön zu wissen, dass es noch andere mit den selben "Problemen" wie dem Wegräumen gibt.
      Dir noch einen schönen Sonntag.
      Ganz liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine,
    ich bin auch ein "dickköpfiger,chaotischer Stier" und finde mich hier in so einigem wieder ;o).Einen superschönen Tag und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      ja, das stimmt ich erkenne mich auch oft bei anderen wieder, wenn ich deren Einträge so lese.
      Ganz liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  3. Hallo Janine,
    danke, für deine lieben Worte bei mir ;-))
    Da hast du ja schon einiges in deinem Leben erlebt!
    Die Umstellung von Berlin in die Eifel, evtl. alleine......nicht einfach.
    Eine schöne Woche für dich!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      ja anfangs ist es schwierig, aber man gewöhnt sich schnell dran. Ich war Gott sei Dank die der Heimweh-Typ. Aber ich fahre ja ab und an noch in die Heimat. :)
      Ganz liebe Grüße
      Janine

      Löschen